Aktuelles

Freitag, 02. Oktober 2020

Automatisierung sichtbar machen

Neue Prozesse oder neu eingeführte Software machen alles besser! Dafür wurden sie schließlich neu eingeführt. Die Erfahrung, dass dies nicht zwangsläufig der Fall ist, hat wahrscheinlich jeder schon gemacht. Darum schauen wir in diesem Artikel am Beispiel von IBM Runbook Automation (RBA), wie sichtbar gemacht werden kann, ob eine Software wie vorgesehen eingesetzt wird.

Unter dem namensgebenden Runbook - das R aus RBA - versteht man eine Zusammenstellung von Routineverfahren und Operationen, die ein Systemadministrator oder Benutzer durchführt. Mit RBA können tägliche, operative Aufgaben automatisiert werden. Dabei sind auszuführende Schritte in Runbooks dokumentiert (manual Runbooks), einzelne Aktionen teil-automatisiert (semi-automatic Runbooks) und es gibt Runbooks, die komplett ohne Eingriff eines Benutzers ablaufen (automatic Runbooks). RBA erlaubt es den Benutzern, eigene Runbooks zu erstellen, sich also ihre eigene Arbeit zu standardisieren und vor allem zu automatisieren.

Im Falle von RBA stellen sich daher folgende Fragen: Werden von den Benutzern überhaupt selbstständig Runbooks angelegt? Werden nur die Arbeitsschritte in manuellen Runbooks dokumentiert oder werden auch bisher manuelle Arbeitsschritte automatisiert? Werden diese Runbooks dann auch eingesetzt? Diese Fragen sind z.B. für Teamleiter, Produktverantwortliche und das Management interessant und helfen, den Einsatz der Software innerhalb der Firma zu bewerten und zu verbessern.

Um diese Fragen zu beantworten haben wir bei OpenAdvice Grafana Dashboards entwickelt, die über ein reines Application Monitoring hinausgehen und alle wesentlichen Informationen über den Automatisierungsgrad von RBA auf einen Blick bereitstellten. In der Gesamtübersicht lässt sich die Anzahl der erstellten Runbooks, die User Bewertung der Runbooks, die Anzahl der Ausführungen (Executions) und die Erfolgsquote der Ausführungen auf einen Blick ablesen.

 

In der Detailansicht werden die Runbooks und deren Executions nach den drei Automatisierungsgraden „manual“, „semi-automatic“ und „automatic“ aufgeschlüsselt. Mit dieser Ansicht erhält man einen genauen Überblick über den Automatisierungsgrad innerhalb von RBA und man kann die Frage beantworten, ob das Tool optimal genutzt wird.

 

Mit unseren beiden Grafana Dashboards liefern wir ein Werkzeug mit dem der Stand der Automatisierung, der mit RBA erreicht wurde, bewertet werden kann. Dadurch lässt sich gut bestimmen, ob die Software wie vorgesehen eingesetzt und eine Verbesserung für die Benutzer erzielt wird und wo noch Verbesserungspotential besteht.